URBANE SZENOGRAFIE

Wir verstehen Aussenraum, Gebäude und deren Nutzung als Einheit und verbinden in der Konzeption den Raum und die Bespielung der Fläche. In immer dichter werdenden Siedlungen benötigen Bewohnerinnen und Passanten vermehrt attraktive Aussenräume. Neben den verschiedenen Verkehrsflüssen ist Aufenthaltsqualität gefragt. Nutzungen, die subtil örtliche Identität mit zeitgenössischem Lifestyle verbinden. Anziehungspunkte wie Pop-Up Pavillons oder multiple Gebäude, die als Plattform Kultur, Bildung, Sport, Wirtschaft und Gastronomie verbinden und so die digitale Vernetzung ermöglichen.

avantrace-architekten-urbane-szenografie

 

URBANER SHOWROOM
USTER | SCHWEIZ

Im Rahmen der Neuorientierung des Areals Kern Uster hat AXA Investment Managers Schweiz AG das Büro eh-k beauftragt, den Aussenraum neu zu gestalten. Das von eh-k konzipierte Projekt verbindet subtil örtliche Identität mit zeitgenössischem Lifestyle: Temporäre Pavillons mit einer starken Ausstrahlung wirken als Plattform um Kultur, Bildung, Sport, Wirtschaft und Gastronomie zu inszenieren.

NEUBAU MIT ZUGANG ZUM BAHNHOF

BERN | SCHWEIZ

Zusammen mit den Architekten des atelier 5 hat das Büro eh-k im Auftrag der Schweizerischen Bundesbahnen einen Neubau mit Zugang zum Bahnhof Bern konzipiert. Als Zugang zur geplanten Passanten-Unterführung «Mitte» verbindet das neue «Bubenbergzentrum 10-12» den erweiterten Bahnhof Bern mit der historischen Altstadt. Bahnreisenden, die den Bahnhof über den Ausgang «Bubenbergzentrum» verlassen, öffnet sich ein attraktiver Blick auf das städtische Flair des Hirschengrabens, welcher Teil des UNESCO Weltkulturerbes ist.

avantrace-architekten-urbane-szenografie