TEMPORÄRE AUTOWERKSTATT CHUR

Flexibel und repräsentativ – diese beiden Eigenschaften vereint das neu konzipierte multiple Gebäude in Chur, das der Reifen-Experte Euromaster vorübergehend nutzt. Transparenz (Glas), Helligkeit (Beleuchtung) und Materialisierung (Holz) erzeugen ein positives Sicherheitsgefühl und vermitteln Vertrauen.

 

Das Gebäude mitsamt seiner Umgebungsfläche lässt sich demontieren, andernorts wiederaufbauen und neu nutzen. Heute ist es eine Autowerkstatt, morgen vielleicht eine Schreinerei und übermorgen ein Restaurant.

Bis zur Fertigstellung des Neubaus, in den Euromaster einziehen wird, hat der Reifen-Experte eine repräsentative Zwischenlösung erhalten. Auf einer Parzelle im Churer Industriegebiet entstand ein 400 m2 grosses multiples Gebäude mit Parkplätzen und Manövrierfläche (1800 m2).

  • Der Bau ist das Aushängeschild von Euromaster. Transparenz, Helligkeit und Materialisierung lassen die Autowerkstatt aussen wie innen einladend erscheinen. Im Empfangsbereich – der auch als Co-Working-Space genutzt werden kann – fühlen sich Kunden wohl.

  • Das Gebäude wurde in Holzelementbauweise vorfabriziert, ist flexibel, modular sowie transportierbar. Neben einer grossen, offenen Arbeitsfläche bilden drei Container Aufenthaltsraum, Garderobe und Toiletten. Der Bau lässt verschiedene Nutzungen zu.

  • Die Bauelemente und Baumaterialien können entsprechend dem Konzept der Kreislaufwirtschaft wiederverwendet, wiederverwertet oder rezykliert werden. Eine mobile Pelletheizung sorgt für klimaneutrale Wärme. Insgesamt entspricht das Gebäude dem Netto-Null Klimaziel 2050.

 

AUFTRAGGEBER

Euromaster Schweiz AG

 

AUFGABE

Konzeption, Planung, Ausführung

 

ARCHITEKTUR

avantrace architekten szenografen

 

PROGRAMM

Gewerbebau, temporäre Autowerkstatt

 

ZEITPLAN

Fertigstellung Frühjahr 2022